Loimer Gumpoldskirchner Zierfandler und Rotgipfler Thermenregion Österreich

Strohgelb mit kräftigen Schlieren, im Bukett getrocknete Apfelscheiben und Zitronenverbene, sehr diskret, eine Idee nasser Stein; am Gaumen gelbfruchtig, Orangen und Zitronen, knackige Säure, komplett trocken, gewaltiger Grip mit straffer Spannung, salzige Noten verleihen Biss und klingen lange nach, mineralisch geprägt, strukturiert und anspruchsvoll, mit seiner enormen Salzigkeit definiert er das Erscheinungsbild eines Spätrot-Rotgipflers neu.

Die weißen Rebsorten Zierfandler und Rotgipfler sind autochtone weiße Rebsorten aus Niederösterreich und fast nur in der Thermenregion um Gumpoldskirchen anzutreffen. Sie entstanden aus einer Kreuzung von Rotem Veltliner und Traminerrebsorten. Die spätreifenden Sorten ergibt auf besten Lagen aromatische Weine, die nach Zitrus und exotischen Früchten duften. Zierfandler und Rotgipfler im Cuveé ist als "Spätrot-Rotgipfler" bekannt und hieß bis vor wenigen Jahren schlicht "Gumpoldskirchener".

Artikelnummer: 37305


16,00 €
21,33 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Flasche


Loimer Gumpoldskirchner Zierfandler und Rotgipfler Thermenregion Österreich

Das Zusammenspiel von Klima und Boden im Donauraum bildet die Basis für den Charakter unserer Weine. Ausläufer des pannonischen kontinentalen Klimas, bringen heiße, trockene Tage in das Gebiet. Kühle Luftströme aus dem höher gelegenen Waldviertel durchmischen und "würzen" die bis zu 38° C heiße Luft. Die Böden sind ebenso einzigartig und ideal für den Weinanbau. Zum einen findet man hier Gföhler Gneis, das Urgestein, darüber lagert Braunerde. Manchmal befindet sich dazwischen auch noch eine Kalkschicht. Zum anderen gibt es hier Löss, Flugstaub aus der Eiszeit, der sich zu fruchtbarem Boden verdichtet hat. Und schließlich die Lehm- und Schotterböden.

Weingarten
Herkunft: Thermenregion
Qualitätsstufe: Qualitätswein
Sorte: 75% Zierfandler · 25% Rotgipfler
Boden: mit kalkschotter durchsetzte Sedimente, kalkreich, schwer
Klima: pannonisch
Erziehungssystem: Guyot
Alter der Rebstöcke: 5 – 55 Jahre
Pflanzendichte: 4.000 / ha
Ertrag ha: 35 hl / ha
Anbaumethode: biologisch dynamisch nach respekt-BIODYN

Keller
Lese: selektive Handlese in 20 kg Kisten am 23. und 28. August 2018
Maischestandzeit: Ganztrauben und 12 Stunden Maischestandzeit
Gärung: spontan, in großen gebrauchten Eichenfässern und im Stahltank, 4  Wochen bei max. 22°C
Ausbau: im Stahltank und gebrauchten Eichenfässern, für 10 Monate auf voller Hefe, nach dem 1. Abstich weitere 10 Monate im Stahltank
Abfüllung: unfiltriert im Juni 2020


Inhalt: 0,75 l
Weingut: Loimer
Anbauverband: RespektBIODYN, ÖTW
Anbaugebiet: Thermenregion
Rebsorte: Zierfandler, Rotgipfler
Geschmack: trocken
Jahrgang: 2021
Trinkreife: jetzt bis + 5 Jahre
Alkoholgehalt (% vol): 12,5%
vegan: ja
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Abfüller/Lebensmittelunternehmer: Weingut Fred Loimer | Haindorfer Vögerlweg 23 | A 3550 Langenlois
Kontaktdaten
Frage zum Produkt

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung.



Alle Felder die mit einem * markiert sind, sind Pflichtfelder.

Zahlungsmöglichkeiten

PayPalPayPalPayPalSEPA LastschriftKreditkarte

http://www.internetsiegel.net

Kontakt

Dr. Olaf Nitzsche, Weinhandel
biowein-erlesen.de

Inh. Dr. Olaf Nitzsche
Lichtenhainer Str. 6
D - 07745 Jena
Thüringen

Telefon: 03641-527 69 55
Sie erreichen uns wochentags von 9-15 Uhr persönlich.
Telefax: 03641-269 31 81
info@biowein-erlesen.de