Natural Wine 49 Artikel

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 27 von 49

Natural Wine
Der Begriff Naturwein, natural wine, vin naturel, vino naturale beschreibt Wein, der möglichst naturgetreu und mit möglichst wenig Eingriff in die Weinwerdung hergestellt worden ist.
Das klingt bei Biowein selbstverständlich, doch auch hier sind neben Filtration, Reinzuchthefen und der klassischen Schwefelung noch weitere Produktionsprozesse und -hilfsmittel erlaubt, die nach Meinung der Naturweinwinzer den Geschmack und die Ursprünglichkeit des Weines beeinflussen.

In dieser Kategorie erscheinen bei uns nur Weine, die folgende Kriterien erfüllen:
- Handlese
- ausschließlich weinbergseigene Hefen sind für die Gärung erlaubt, keine zugekauften Reinzucht(Aroma-)hefen
- ungeschwefelte Weine bevorzugt, Maximalgehalt Schwefel von 70mg/l gesamtes SO2
- bis auf genannten minimalen Schwefel sind keine Zusätze erlaubt - der Wein ist damit für Veganer geeignet
- keine Eingriffe in den Weinwerdungsprozess wie Konzentration, Osmose, usw.
- keine Filtration bevorzugt, geringe Filtration geduldet, keine sterile Filtration
- keine Chaptalisation (kein Anreichern des Traubensaftes mit Zucker, um in schlechten Jahren den Alkoholgehalt des Weines zu steigern)
- biologische oder biodynamische Bewirtschaftung des Weinbergs

Heraus kommen Weine, die in Ihrer Art völlig eigenständig neben den klassischen Weinen stehen. Wir sind völlig begeistert von dieser Art der Weinherstellung und die Weine aus diesem Sortiment sind uns wie deren Winzer sehr ans Herz gewachsen.

Wir möchten Naturwein-Neulingen zum Genuss dieser Weine ein paar kleine Hinweise mit auf den Weg geben.

Die Weine haben bei der Herstellung viel Zeit und Liebe erfahren, auch das Genießen benötigt etwas Vorbereitung:
- stellen Sie den Wein einige Stunden vor dem Öffnen aufrecht
- gießen Sie den Wein gern langsam und in einem Guss in einen Dekanter oder eine Karaffe, den Bodensatz belassen Sie in der Flasche
- Luft ist wichtig vor dem Genuss - dekantieren, die Flasche gern schon einen Tag früher öffnen, große Gläser!
- den Wein im Glas schwenken und immer wieder schnuppern
- sollten Sie keinen Zugang zum Wein finden, probieren Sie ihn einen Tag später (nach Belüftung) noch einmal
- Temperatur: Weißweine, Orangweine und Rosé nicht Kühlschrank-kalt genießen. Wenn aus dem Kühlschrank (ca. 8°C), dann etwas erwärmen lassen auf ca. 12-14°C. Aus dem kühlen Keller ist meist perfekt. Auch die Roten nicht zu warm, sondern bei 16°C bis max. 18°C.

Beachten Sie auch, dass durch die oft fehlende Schwefelung Weißweine statt spritzig-frisch eher rund und weich ausfallen. Weiterhin durchlaufen die Weißweine i.d.R. den biologischen Säureabbau (malolaktische Gärung), der üblicherweise unterbunden wird. Dadurch erscheinen sie weich und cremig. Das ist ganz und gar nicht unangenehm aber womöglich ungewohnt. Typisch ist beim ungeschefelten Naturwein Weiß auch, dass die Aromatik weniger die sonst gewohnten Primärfrucht (Pfirsich, Himbeere...) enthält, sondern eher sekundäre- und Reifearomen auf der Bühne stehen (getrocknete Früchte, Nüsse, Kräuter...).

Wir wünschen viel Vergnügen mit diesen spannenden Weinen!
Zahlungsmöglichkeiten

PayPalPayPalPayPal

http://www.internetsiegel.net

Kontakt

Dr. Olaf Nitzsche, Weinhandel
biowein-erlesen.de

Inh. Dr. Olaf Nitzsche
Friedrich-Engels-Str. 33
D - 07749 Jena
Thüringen

Telefon: 03641-527 69 55
Telefax: 03641-269 31 81
info@biowein-erlesen.de