Alessandro di Camporeale 4 Artikel

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4

Alessandro di Camporeale
Das Weingut der Familie Alessandro, die auf eine langjährige und traditionsreiche Geschichte im Weinbau zurückblickt, wird heute mit Hingabe und Tatkraft von den drei Brüdern Rosolino, Antonino und Natale, geführt.

Camporeale liegt im Südwesten Siziliens. In einem Gebiet, dem ein mildes aber nicht zu trockenes Klima zugutekommt und das 400 Meter über dem Meeresspiegel liegt, erstrecken sich die Weinberge über 35 Hektar, von insgesamt 50 Hektarn Land. Dazu kommen 2 Hektar mit Olivenbäumen für die Produktion von Olivenöl.
Der fruchtbare ton- und kalkhaltige Boden ermöglicht der Familie Alessandro den Anbau autochthoner Rebsorten wie Nero d?Avola, Catarratto, Grillo und dem internationalen Syrah.

Alle Arbeitsschritte im Weinberg folgen den Prinzipien des ökologischen Landbaus und werden von Hand durchgeführt, es werden sanfte aber effektive Maßnahmen angewendet: Rosen, als wertvolles Frühwarnsystem für Schädlingsbefall, Gründünger um die Fruchtbarkeit des Bodens zu steigern und ihn vor Erosionen zu schützen sowie Maßnahmen zur Erhaltung der Biodiversität wie das Anpflanzen von Hecken und Sträuchern in der Nähe der Reben, was die Ansiedlung wichtiger, Parasiten bekämpfender Organismen ermöglicht. Tradition, Erfahrung und umfangreiche Kenntniss von Land und Weinbergen sind bei Alessandro di Camporeale grundlegende Voraussetzungen zur Sicherung der Unternehmenswerte und zur Erzeugung von Qualitätsprodukten.

Im Keller stellen Natale und Benedetto ausschließlich aus den Trauben des Familienanwesens den Wein her, die sizilianische Weintradition mittels moderner Technologien interpretierend und die organoleptischen Charakteristika der Trauben verstärkend, entstehen Weine von großem Wert, die Ausdruck einer außergewöhnlichen Region sind. Im Jahr 2000 gebaut ist der Weinkeller mit automatisierten Kontrollsystemen für Temperatur und Luftfeuchtigkeit ausgestattet, die die idealen Bedingungen für die Veredelung und Reifung der Weine schaffen. Für den Syrah werden Barriques, Tonneaux und große Eichenfässer verwendet. In diesen Gefäßen ruht der Wein zunächst 10 Monate, dann weitere 6 Monate in Flaschen, jeweils bei einer konstanten Temperatur von 18°C. Der Catarratto, der Grillo und der Nero d?Avola ruhen hingegen 6 Monate in Stahltanks, bevor sie dann einige weitere Monate in Flaschen abgefüllt verfeinert werden.
Zahlungsmöglichkeiten

PayPalPayPalPayPal

http://www.internetsiegel.net

Kontakt

Dr. Olaf Nitzsche, Weinhandel
biowein-erlesen.de

Inh. Dr. Olaf Nitzsche
Lichtenhainer Str. 6
D - 07745 Jena
Thüringen

Telefon: 03641-527 69 55
Telefax: 03641-269 31 81
info@biowein-erlesen.de