Andi Weigand AMPHORA PINOT Rotwein unfiltriert, ungeschwefelt Franken

Der Iphöfer Kronsberg mit seinen Gips-Keuperböden aus dem Trias ist die beste Lage des Weingutes Weigand. Der Boden ist tiefgründig und gut wasserversorgt, was für elegante Weine mit feiner Kalksteinmineralität sorgt. Die Trauben wurden teils von den Stielen befreit, zum Teil sind sie mit Stielen als "whole bunch" in die Amphore gelegt worden. Dann wurde das Ganze mit Traubensaft aufgefüllt und verschlossen. Die Gärung startete spontan mit wilden Hefen. Nach neun Monaten wurde die Amphore geöffnet, abgepresst und der Wein für weitere neun Monate in kleine Holzfässer gelegt. Kein Schwefelzusatz im gesamten Herstellungsprozess.

In der Nase ganz klare Frucht von reifer Herzkische und Wildkirsche, dabei im Hintergrund Kräuter wie Salbei und Lorbeer, schöne Würze und Deftigkeit, Unterholz vom Nadelwald... Im Mund gut strukuriert, famos leicht und tänzelnd für neun Monate (!) auf den Traubenschalen, der Gerbstoff greift spät aber dafür lang und so fein, dass er den Abgang mit dem wunderbaren fruchtig-wilden Nachgeschmack enorm belebt und beim freudiges, ungläubiges Kopfschütteln hervorruft.

Ohne zugesetzten Schwefel und unfiltriert hefetrüb abgefüllt. Der Wein ist nicht klar im Glas, das ist Absicht. Naturweine dieser Art unterscheiden sich etwas von klassischen Weinen hinsichtlich Aussehen, Geruch und Geschmack. Lassen Sie sich darauf ein - geben Sie den Weinen etwas Zeit, sich zu entfalten.  

Artikelnummer: 46214


31,95 €
42,60 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Flasche


Andi Weigand AMPHORA PINOT Rotwein unfiltriert, ungeschwefelt Franken

Der Weinkeller von Andi ist beeindruckend - erst vor kurzem hat er ihn ausschließlich mit großen Holzfässern ausgestattet. Die langsame, mindestens 9 monatige Reife im Holz auf der Feinhefe ist für ihn wesentlich für die Entstehung seiner Naturweine.

Hier spricht der Winzer Andi Weigand selbst:
"Wir verstehen den Weinbau als Handwerk - unsere Weinberge kennen wir genau und sie liebevoll zu pflegen und dabei die alten Rebstöcke (45-55 Jahre) zu erhalten ist enorm wichtig für uns. Die Handarbeit ist, vor allem in der Erntezeit Grundvorraussetzung, um sehr gute Weine zu erzeugen - wir lesen daher alle unsere Trauben penibelst von Hand und können somit garantieren, dass nur die schönsten und gesündesten Trauben zu unseren Weinen gemacht werden. Im Keller verzichten wir auf alles unnötige und lassen den Wein mit seinen eigenen wilden Hefen, die an den Trauben haften und in der Luft des Kellers schweben vergären - durch die perfekten Trauben und die spontane Vergärung der wilden Hefen bekommen wir jedes Jahr aufs neue Weine, die unsere Keuperböden und die Arbeit in den Weinbergen perfekt widerspiegeln."


Inhalt: 0,75 l
Weingut: Winzerhof Weigand
Anbauverband: Naturland
Anbaugebiet: Franken
Rebsorte: Pinot Noir
Geschmack: trocken
Jahrgang: 2021
Trinkreife: jetzt + 5 Jahre
Alkoholgehalt (% vol): 11,5%
Verschluss: Korken
vegan: ja
Allergenhinweis: enthält Sulfite
Abfüller/Lebensmittelunternehmer: Weingut Gästehaus Weigand| Lange Gasse 29| 97346 Iphofen
Kontaktdaten
Frage zum Produkt

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung.



Alle Felder die mit einem * markiert sind, sind Pflichtfelder.

Zahlungsmöglichkeiten

PayPalPayPalPayPalSEPA LastschriftKreditkarte

http://www.internetsiegel.net

Kontakt

Dr. Olaf Nitzsche, Weinhandel
biowein-erlesen.de

Inh. Dr. Olaf Nitzsche
Lichtenhainer Str. 6
D - 07745 Jena
Thüringen

Telefon: 03641-527 69 55
Sie erreichen uns wochentags von 9-15 Uhr persönlich.
Telefax: 03641-269 31 81
info@biowein-erlesen.de